• Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word 2013
  • Word Vorlage für Word 2010 und 2013
  • Erfolgreiche 3. Auflage
Drucken

Wissenschaftliches Arbeiten (1. Auflage)

Diese Webseite zu dem im Springer Verlag in 2009 erschienenen Buch "Wissenschaftliches Arbeiten: Vorlagen und Techniken für das Bachelor-, Master- und Promotionsstudium" wurde von Professor Heesen erstellt, um Ihnen die Erstellung Ihrer wissenschaftlichen Arbeit zu erleichtern. Es gibt eine Vielzahl von essentiellen Informationen und Regeln, deren Kenntnis für die Erstellung einer "ordentlichen" wissenschaftlichen Arbeit unabdingbar sind. Diese sollten Ihnen als Autor einer wissenschaftlichen Arbeit bekannt sein und daher widmet der Autor diesem Bereich einen wesentlichen Teil des Buches. Kompakt werden diese hier auf 109 Seiten vorgestellt. Auch für Leser mit Vorkenntnissen ist die Vorlage mit den Styles hilfreich.

Wissenschaftliches Arbeiten (1. Auflage)

Das Buch (ISBN: 9783642033759) können Sie bei Amazon.de erwerben.

Die im Buch beschriebene kostenfreie Vorlage "Heesen-Thesis" beinhaltete bereits die wesentlichen Komponenten einer wissenschaftlichen Arbeit wie Titelblatt, Abstract, Inhaltsverzeichnis, Abbildungsverzeichnis, Kapitelstruktur, Literaturverzeichnis und Eidesstattliche Erklärung. Die Kapitelstruktur ließ sich einfach modifizieren und Abbildungen, Literaturverweise und weitere Textelemente lassen sich unkompliziert einfügen. Wenn Sie den Anleitungen im Buch folgten, konnten alle Verzeichnisse automatisch um ihre Kapitel, Abbildungen und Quellen ergänzt werden. Eine korrekte Formatierung erfolgte dabei durch die Verwendung der in der Vorlage "Heesen-Thesis" enthaltenen Formatvorlagen, was ihnen die Arbeit wesentlich erleichterte. Die korrekte Nutzung der Vorlage "Heesen-Thesis" wurde im Buch ausführlich beschrieben. Die Vorlage wurde für die Nutzung mit Microsoft Word 2007 erstellt.

Obwohl die Vorlage "Heesen-Thesis" in den letzten Jahren von mehr als 2000 Studierenden erfolgreich genutzt wurde, ist es jetzt, im Jahr 2015, Zeit geworden die Vorlage durch ihre weiterentwickelten Nachfolger, die Vorlagen "Thesis 2010D", "Thesis 2013D" und "Thesis 2016", zu ersetzen. Die Arbeit mit einer inzwischen 8 Jahre alten Software (Word 2007) ist nicht mehr zeitgemäß und den Umgang mit Office 2010, 2013, 2016 oder idealerweise der jeweils aktuellsten Version zu erlernen, ist für Studierende ohnehin empfehlenswert. Nach vielen Jahren wird die Vorlage "Heesen-Thesis" daher seit dem 7.4.2015 nicht mehr zum Herunterladen angeboten.

Ich freue mich mit den neuen Vorlagen auch weiterhin großen Nutzen bei den Studierenden stiften zu können und die Historie fortzusetzen.

Was Studierende dazu sagen


Wiebke Sradnick
(Studentin International Management):

Die Benutzung des Templates und des Buchs haben mir beim Schreiben der Studienarbeiten sehr geholfen. Durch das Template wird eine Variante des formalen Aufbaus einer Studienarbeit vorgegeben. Dadurch war es mir schon zum Beginn meines Studiums möglich, sehr effektiv zu arbeiten. Die dadurch gewonnene Zeit konnte ich gut nutzen. Ein weiterer großer Vorteil des Buchs war die Möglichkeit, ständig nachschlagen zu können, wenn ich beispielsweise Hilfe beim richtigen Zitieren sowie beim Erstellen eines exakten Literaturverzeichnisses benötigte.

Helena Fromm (Studentin International Management):

Als Studienanfängerin hat mir das Template bzw. das Buch zum Verfassen einer Wissenschaftlichen Arbeit in vielerlei Hinsicht geholfen. Wenn man das erste Mal die Aufgabe bekommt, eine Wissenschaftliche Arbeit zu erstellen, fragt man sich zunächst, welche Punkte besonders beachtet werden müssen und wie ich beim Erstellen der Wissenschaftlichen Arbeit vorgehen sollte. Durch das Buch hatte ich klare Linien vorgegeben, um entsprechenden Qualitätskriterien oder Vorgaben gerecht zu werden. Man erhält eine Art Checkliste, die ich während des Verfassens einfach nur abarbeiten muss. Als ich mit meiner Arbeit fertig war, konnte ich mithilfe des Buches, noch einmal alle wichtigen Vorgaben kontrollieren und gegebenfalls verbessern. Zusätzlich unterstützte es mich beim Umgang mit der Dokumentenvorlage für Wissenschaftliche Arbeiten, dem Template. Man bekommt detailliert erläutert, wie mit dem Template umzugehen ist und wie man individuelle Veränderungen einfügen kann. Dies hat mir erste Schritte beim Verfassen erleichtert. Je mehr ich mit dem Template gearbeitet habe, desto bewusster wurde mir, welch eine Arbeitsunterstützung dieses Template mit sich bringt. Viele Vorgaben sind bereits vorprogrammiert, sodass eine klare Struktur und Übersichtlichkeit im gesamten Dokument herrscht. Durch besondere Features wird die Arbeit in den einzelnen Bereichen, wie z.B. das Literaturverzeichnis, einheitlich und es schleichen sich nur sehr schwer Fehler ein. Mir hat das Template vor allem die oft mühsame Arbeit erleichtert, jede Kapitelüberschrift, jede Quelle im Literaturverzeichnis, die Seitenzahlen und viele andere entscheidende Bereiche selbstständig zu formatieren. Durch die Vorgaben konnte ich viele kleine Flüchtigkeitsfehler vermeiden und mich mehr auf die inhaltlichen Bereiche konzentrieren. Wenn man das Template für Studien- bzw. Bachelorarbeiten benutzt, hat man bereits einige Qualitätskriterien einer wissenschaftlichen Arbeit auf struktureller Seite beachtet und hebt die Qualität der Arbeit an. Meiner Meinung nach ist die Nutzung eines solchen Templates und im Zuge dessen das Durcharbeiten des Buchs zum erstellen einer Wissenschaftlicher Arbeit sehr sinnvoll, um sich Arbeitsschritte zu erleichtern, Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, eine klare Struktur und Einheitlichkeit zu gewähren und nach der Arbeit mithilfe der Checkliste eine eigene Kontrolle durchführen zu können.